hypnose-altdorf.de  

Individueller Einsatz von Hypnose - Ziele leichter erreichen in Hypnose - Einfluss auf körperliche Vorgänge in Hypnose - Selbstsicherheit durch Hypnose - Zielsuggestion - hypnotische Suggestionen - Wachsuggestionen

 
(c) johnnyb - pixelio.de
:: Anwendungsbereiche und Möglichkeiten der Hypnose ::
"Luft und Licht heilen, und Ruhe heilt, aber den besten Balsam spendet doch ein gütiges Herz." (T. Fontane)

Wenn Sie das Gefühl haben "falsch gepolt" zu sein oder das es in Ihrem Kopf einen Schalter umlegen müsste, damit Sie Ihr jeweiliges Ziel überhaupt erreichen können. Wenn Sie gegen eigene innere Widerstände ankämpfen, die Ihren Erfolg oder Ihr Durchhaltevermögen immer wieder ausbremsen. Dann können hypnotische Suggestionen oder hypnoanalytische Techniken Sie auf Ihrem Weg unterstützen. Wunsch, Willen, Bewusstsein und Unterbewusstsein sollen Hand in Hand gehen und in die gleiche Richtung eingestellt werden.

Erfahren Sie hier mehr über die Funktionsweise unseres Unterbewusstseins in einem Beitrag meines Hypnose-Blogs.

Generell ist in Hypnose auch eine Steuerung des Körpers in theoretisch jede Richtung möglich! Ob Sie auf Ihr Brustwachstum, Ihren Haarwuchs, Ihre Fettverbrennung, Ihr Bindegewebe, Ihre Haut, Ihre Fruchtbarkeit oder anderes Einfluss nehmen - dies alles wird so oder so von Ihrem Körper gesteuert, z.B. durch vermehrte oder verminderte Hormon-Ausschüttung.

Das Unterbewusstsein bestimmt über 70-90 % aller Vorgänge in Ihrem Körper! Sie sind sich nicht bewusst über Ihre Atmung, oder über ihren Herzschlag, die Magensäfte und Verdauung, Wundheilung, Eisprung, etc. und doch werden alle Vorgänge in und von ihrem Körper koordiniert. Also kann durch entsprechende Suggestion auch auf jeden dieser Vorgänge aktiv in einem bestimmten, individuell sehr unterschiedlichem Mass Einfluss genommen werden.

Es ändert sich dabei nur folgendes: SIE geben dem Unterbewusstsein das gewünschte (bisher unbekannte) Ziel bekannt (= Ziel-Hypnose), den Rest macht das Unterbewusstsein wieder von alleine, denn es tut ja nichts anderes - es regelt weiterhin die genau gleichen Vorgänge, nur anders!


Veranschaulichendes Beispiel:

Stellen Sie sich Ihren Körper mal wie eine Fabrik vor, deren Kunde Sie sind. Nehmen wir einfach mal an, diese Fabrik produziert Schilder für Sie. Die produzierten Schilder werden immer mit "STOPP" bedruckt, weil Sie, der Kunde bisher immer Stopp-Schilder bestellt haben.

Bei Abholung denken Sie, als Kunde, "Eigentlich bräuchte ich ja momentan keine Stopp-Schilder, sondern welche auf denen LOS steht! Aber jetzt nehme ich die falschen Schilder trotzdem und arrangiere mich irgendwie damit. Ich kann das Stopp ja notfalls mit irgendetwas überschreiben" (= Symptombehandlung, statt Ursachenbehandlung).

Und so werden natürlich auch jeden Tag weiterhin die gleichen falschen Schilder für Sie produziert. Da wäre es doch vernünftig, wenn Sie als Kunde einfach einmal die richtige Bestellung für die nächsten Schilder aufgeben würden.

Der Fabrik ist völlig egal, was auf die Schilder gedruckt werden soll. Ab sofort werden neue Schilder gedruckt und Sie können nun die falschen und auch die überschriebenen Schilder nach und nach durch neue, korrekte Schilder ersetzen.

Und genau so funktioniert das! Sie müssen aktiv werden und klare Aufträge abgeben! Sie würden doch auch nie erwarten, dass eine Fabrik von alleine weiss was ein Kunde will und benötigt!

Hypnose Anwendungen

Hypnose Anwendungen

Wie stark durch Hypnose auf körperliche Vorgänge Einfluss genommen werden kann, zeigt ein klinischer, lückenlos von einem Ärzteteam beobachteter Versuch in dem einem Probanden in Tieftrance ein metallischer Gegenstand als glühend heiss suggeriert wurde, woraufhin sich nach Berührung mit dem kalten Gegenstand tatsächlich an dieser Hautstelle eine Brandblase bei dem Probanden gebildet hat.

Da der Erfolg einer Zielsuggestion in höchstem Masse von Ihrer individuellen Suggestibilität abhängt, kann vorher leider niemand genau sagen, wie gross der Suggestionseffekt bei speziell Ihnen ausfallen wird. Das schöne an Hypnose ist jedoch, dass Sie kaum etwas zu verlieren haben. Im allerschlimmsten Fall, dass die Suggestionen bei Ihnen gar nicht greifen sollten, haben Sie für einen relativ geringen finanziellen und zeitlichen Aufwand trotzdem einige erholsame und entspannte Stunden und eine neue Erfahrung gewonnen und die mitunter wirklich mehr als erstaunlichen Möglichkeiten der Hypnose für Ihr Anliegen zumindest getestet und nicht verpasst. Bei erfolgreicher Hypnoseeinleitung sind komplett wirkungslose Suggestionen allerdings äusserst selten, nur etwa 2-3% aller Menschen sind komplett refraktär (unempfänglich) für hypnotische Suggestionen.

Für besten Erfolg sollten in Ziel-Hypnosen nicht mehr als zwei artverwandte Ziel-Suggestionen pro Hypnosebehandlung bearbeitet werden, z.B. könnte "schlank und fit" die erste Ziel-Hypnose darstellen: 2-3 aktive Sitzungen, Weiterbehandlung über CD. Jeweils nach erfolgreicher Beendigung (= erreichen des Ziels) kann die nächste Ziel-Hypnose, z.B. "für mehr Selbstsicherheit und ruhiges, selbstbewusstes Auftreten vor Publikum", in Angriff genommen werden und so weiter und so fort.

Um Kosten zu sparen können meinen Klienten bei Zielhypnosen nach der zweiten oder dritten aktiven Hypnose eine CD-Aufnahme Ihrer persönlichen Ziel-Suggestionen von mir erwerben. Entspannt auf Ihrem Sofa liegend angehört, kann so die Wirkung der bisher durchgeführten Hypnosen von zu Hause aus weiter vertieft bzw. erhalten werden. Dies ist meist ebenso wirkungsvoll wie eine weitere aktive Hypnosesitzung, da sich auch in der aktiven Hypnosesitzung bei gleichem Ziel die Suggestion und der Ablauf kaum ändern. Darauf werde ich Sie in den vorher stattgefundenen Hypnosen konditionieren und meine Stimme, die Musik und das entsprechende Ziel in Ihrem Unterbewusstsein fest verankern.

Für die Suggestionssetzung ist die Trancetiefe zwar sehr wohl ausschlaggebend, die Praxis zeigt: je tiefer die Trance, desto schneller und besser wirksam die Suggestion. Aber auch hier ist jeder Mensch unterschiedlich, die individuell erreichbare Trancetiefe steht nicht zwangsläufig in Zusammenhang mit der individuellen Suggestibilität. Bei schlechter Trancefähigkeit und hoher Suggestibilität können unter Umständen bessere Erfolge erzielt werden, als in der tiefsten Trance bei einer Person mit schlechter Suggestibilität. Auch bereits in leichter Trance werden Suggestionen wirksam, je leichter die Trance desto öfter muss aber die Suggestionssetzung in der Regel erfolgen. Selbst im normalen Wachbewusstsein können dauerhaft häufig wiederholte Suggestionen in das Unterbewusstsein eindringen und dort ebenso wirken wie hypnotische Befehle. Die eigene Akzeptanz von diesen Wachsuggestionen verstärkt die Wirkung dabei erfolgreich. So kann es sein, dass auch Personen die während der aktiven Hypnose keine ausreichende Trancetiefe erreicht haben, später durch die regelmässige Wiederholung der Suggestion über CD, trotzdem auch noch die gleichen tiefen Erfolge erzielen können.

Ich berate Sie gerne ausführlich über Ihre individuellen Möglichkeiten, die Risiken und Kosten. Bitte vereinbaren Sie einfach einen kostenlosen und unverbindlichen Besprechungstermin in meiner Praxis.



IMPRESSUM | pixelio.de